3. Kindernotfalltage

Zum zweiten Mal konnte das Paed-Kit auf den Kindernotfalltagen in Garmisch-Partenkirchen vom 18.bis 20. Februar 2016 ausgestellt und begutachtet werden. Diesmal war der Prototyp 2016 bereits mit dabei. Neuerungen sind vor allem in der übersichtlichen Deckelaufteilung zu finden. So wurde eine neuartige Ampullarienplatte eingebaut, sowie ein Täschchen für die Zäpfchen aufgenäht. Das Anaphylaxie-Set wird mit einem Handgriff erreichbar sein. Ebenso das Fieberthermometer. Zudem wurden zwei Innentaschen am Deckel mittels Klett befestigt und ermöglichen so den direkten Zugang zur  Intubationstasche. Zusätzlich wurde eine kompakte Tasche für die Absaugkatheter eingenäht.
Die Dosierliste „Paed-Kit“ konnte vor Ort erworben werden. Ab Februar 2016 ist das Paed-Kit und die Dosierliste auch online bestellbar unter www.paed-kit-shop.de

Das Rahmenprogramm der Kindernotfalltage war wie gewohnt war wieder einmal etwas ganz besonderes. Der österreichische Pilot Capt. Härting und Dr. Schwindt präsentierten den Teilnehmern am ersten Abend eine sehr kurzweilige Keynote-Lecture. Ein interessanter Vergleich zwischen Cockpit, Crew und Fehleranalyse mit dem Klinikalltag hat das Thema Human Factor eindrücklich näher gebracht. Die Seminare waren in die Bereiche gemäß dem ABCDE-Schema aufgeteilt mit den zusätzlichen Blöcken „Kindernotfallversorgung 2020 – Welche Innovationen bietet die Zukunft“ und „Neonatologie“. Zahlreiche Tutorien rundeten das inhaltliche Programm ab.
Wir gratulieren den Veranstaltern zu einer wirklich gelungenen und gut besuchten Veranstaltung!

20160218_180143

An unserem Ausstellungsstand konnten wir uns mit vielen Praktikern austauschen und haben uns über das Interesse aus der Präklinik, ebenso innerklinisch, sehr gefreut! Falls Sie weitere Fragen haben oder am Stand keine Gelegenheit hatten alle Fragen loszuwerden können Sie uns gerne kontaktieren.

  • © 2014 - 2017 Deutsches Institut für Katastrophenmedizin - Tübingen

Top